Forum 12: Dienstag, 11.11.2014, 14.00 - 15.30 Uhr

Investmentfondsregulierung und Bürgerbeteiligung: Auswirkungen des Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) auf Energiegenossenschaften

Die neuen europäischen Standards zum Anlegerschutz bei Investitionsvorhaben („AIFM“) sind seit gut einem Jahr in Kraft. Die Praxis zeigt, dass die im KAGB umgesetzten Regelungen vielerorts die Aktivitäten der Energiegenossenschaften hemmen. Trotz gewisser gesetzlicher Erleichterungen für Energiegenossenschaften schrecken viele Initiatoren vor den Folgen zurück, die mit der Einstufung als Investmentfonds durch die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin verbunden sind. Neben den drastischen rechtlichen Folgen sind hohe administrative und finanzielle Belastungen zu befürchten, die schlimmstenfalls existenzbedrohend sein können. Welche Geschäftsmodelle sind registrierungspflichtig? Welche Konsequenzen ergeben sich im Laufe der Geschäftstätigkeit? Wie gehe ich konkret mit der BaFin um? Und mit welchen Rechtsfolgen haben Vorstände im Extremfall zu rechnen? Zu diesen und weiteren hochaktuellen Themen berichten Experten der Genossenschaftsverbände.

Moderation:
Dr. Andreas Wieg, Leiter der Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften beim DGRV - Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V.

Referenten:

Dr. Andreas Wieg
Hans-Hilmar Bühler
Nils Rückheim