Die Projekte hinter dem Kongress

„100% Erneuerbare Energien-Regionen“ ist die Zielvision eines Netzwerks aus deutschen Kommunen, Landkreisen und Planungsregionen, die alleine oder im Verbund ihre Energieversorgung möglichst vollständig aus regionalen erneuerbaren Energien bestreiten wollen. Der Aufbau dieses Netzwerks
wird vom Bundesumweltministerium durch mehrere Projekte gefördert und vom Umweltbundesamt (UBA) fachlich begleitet. Der jährlich in Kassel stattfindende Kongress „100% Erneuerbare-Energie-Regionen soll die Netzwerkbildung stärken und den Erfahrungsaustausch zwischen den regionalen
Akteuren nachhaltig fördern. Der bundesweite Kongress wird gemeinsam vom Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien (deENet) und der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) durchgeführt.


Die AEE ist durch die Medienarbeit für erneuerbare Energien bekannt, während sich deENet als Technologie- und Forschungsnetzwerk im Bereich dezentraler Energietechnologien und Energieeffizienz betätigt. Für das Konzept der 100ee-Regionen wurden von deENet seit 2007 zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet und ein strukturierter Wissenstransfer begonnen, der 2011 in den Aufbau des 100ee-Netzwerks gemündet ist. Im Rahmen des Projekts „Kommunal-Erneuerbar“ der AEE werden darüber hinaus engagierte Erneuerbare-Energien-Projekte in Kommunen ausgewählt und prämiert. Zudem wurde ein so genannter „Kommunaler Wertschöpfungsrechner“ entwickelt.


Die jeweiligen Voraussetzungen und Erfahrungen bilden eine solide Grundlage der Kooperation zwischen AEE und deENet. Da gemeinsam seit nunmehr vier Jahren die Kongressreihe „100%Erneuerbare-Energie-Regionen“ sehr erfolgreich veranstaltet wird, soll die Kooperation in Zukunft weiter ausgebaut werden. Die entsprechenden Projektarbeiten der Kooperationspartner sollen deshalb zunehmend am Ziel der 100ee-Regionen ausgerichtet werden. Dies sowie umfangreiche Kenntnisse und Kontakte zu Kommunen und Regionen sind die inhaltliche Basis für die gemeinsame Vorbereitung des jährlichen Kommunalkongresses „100% Erneuerbare-Energie-Regionen“. Das UBA begleitet und berät diesen Prozess und steuert Ergebnisse aus seiner inhaltlichen Arbeit bei.


Das Projekt "100% Erneuerbare-Energie-Regionen"

Das vom Bundesumweltministerium geförderte und von IdE durchgeführte Projekt identifiziert, begleitet und vernetzt Regionen und Kommunen, die ihre Energieversorgung auf lange Sicht vollständig auf regionale erneuerbare Energien (100ee-Regionen) umstellen wollen. Das Projekt unterstützt engagierte Akteure in den Regionen durch Kommunikations-, Transfer- und Vernetzungsleistungen.


Während einer ersten Projektphase (2007-2010) wurden zunächst die vielfältigen regionalen Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien erhoben und wissenschaftlich ausgewertet. Der Bearbeitungsschwerpunkt
des 100ee-Projekts wurde ab 2011 auf die Bereiche Beratung, Information und Wissenstransfer verlagert. So stehen jetzt der strukturierte Erfahrungsaustausch, die Vermittlung von Kooperationen zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft sowie die Öffentlichkeitsarbeit im Zentrum der Projektarbeit. Das Projekt „100ee-Regionen“ unterstützt nicht nur Vorreiterregionen bei der Lösung anspruchsvoller Problemstellungen, sondern ermöglicht auch interessierten Regionen den Einstieg in eine nachhaltige dezentrale Energieversorgung.


Weitere Informationen über die Arbeit für „100% Erneuerbare-Energie-Regionen“ gibt es unter:

www.100-ee.de

Das Projekt "Kommunal Erneuerbar"

Das Projekt „Kommunal-Erneuerbar“ unterstützt seit 2007 kommunale Entscheidungsträger sowie Bürger beim Ausbau der erneuerbaren Energien vor Ort und verknüpft Erfahrungen aus der Planung und Umsetzung verschiedenster Erneuerbarer-Energien-Projekte.

Damit gibt es kommunalen Entscheidern und Bürgern eine Orientierung an die Hand – von den ersten Überlegungen zur Nutzung erneuerbarer Energien bis zur konkreten Umsetzung. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium gefördert.


Mit dem Titel „Energie-Kommune“ wird monatlich ein vorbildliches kommunales Energieprojekt vorgestellt. Darüber hinaus stellt das Infoportal www.kommunal-erneuerbar.de aktuelle Studien, Pressemitteilungen und Termine zur  100%-Versorgung durch erneuerbare Energien in Kommunen vor. Angeboten wird das Projekt von der Agentur für Erneuerbare Energien.